Entrümpeln von Wohnung oder Haus

Entrümpeln hört sich erstmal Einfach an, ein Zimmer entrümpeln kann noch wenig Arbeit sein, jedoch ein ganzes Haus entrümpeln kann schnell ins Uferlose ausarten.

Besser ist es jedenfalls eine Entrümpelung zu planen, denn entrümpeln mit System geht schneller und billiger. Nicht Jeder ist geeignet zum Entrümpeln,der Eine kann nichts wegwerfen der Andere hat keine Zeit um selber zu entrümpeln. Schwierig ist es auch beim entrümpeln die ganzen Sachen richtig zu entsorgen oder besser eine Verwertung oder besser eine Weiternutzung der Gegenstände zu organiesieren. Der falsche Weg bei einer Entrümpelung ist jedenfalls Alles einfach in einen großen Müllsack zu stopfen und dann wegzuwerfen. Das schadet unserer Umwelt und dem Geldbeutel.

Wo entsorgen?

Die Stadt oder Gemeinde hat in Köln, Bergisch Gladbach, Leverkusen einen Wertstoffhof um den Sperrmüll los zu werden denn meist ist die Mülltonne zu klein und sollte auch nur mit Hausmüll befüllt werden. Bei größeren Entrümpelungen ist ein Container zum entrümpeln hilfreich, jedoch ist eine Entrümpelungsfirma meist günstigier und es wird zudem noch Arbeit beim entrümpeln gespart. Was bei einer Containerbestellung für Sperrmüll zu beachten ist können ie hier nachlesen https://empfehlung.koeln/was-kostet-ein-container-zum-entruempeln/

Die Entrümpelung vorbereiten

Beim entrümpeln sollte vor Beginn der Arbeit genügend Kartons und große Müllsacke und auch Hilfe bereitstehen

Wichtig ist auch das der Abtransport und die Verwertung sicher gestellt ist.

Gleich beim entrümpeln sollte alles richtig weg sortiert werden dafür brauchen Sie Kartons für folgende Zwecke:

– zum„Wegwerfen“ eventuell Glas und Keramik gesondert sortieren (Achtung Keramik und Porzelan darf nicht im Glas-Container entsorgt werden)
– für „Elektroschrott und Metall“ (Achtung alte Batterien dürfen nicht in der Restmülltonne geworfen werden, bitte an Sammelstellen abgeben)
– für„Altpapier“ Bücher zumindest Sachbücher sind zu schade fürs Altpaier und können noch weiter gegeben werden, in vielen Stadtteilen gibts Bücherschränke
– für „Altkleider“ Gute Kleider besser in einer Kleiderkammer oder in einem Sozialkaufhaus abgeben, viele Kleidercontainer sind komerziell
– zum „Verschenken/ Verkaufen “ Viele Gegenstände die noch brauchbar sind lassen sich noch weiter geben oder verkaufen auf dem Trödelmarkt oder auf einer Plattform wie Ebay

Lest hier demnächst mehr zum Thema entrümpeln und aufräumen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.